...
...

Leistungen

  • Planung und Bau von energieeffizienten Wohnhäusern

  • Beratung bei Immobilien- oder Grundstückskauf

  • Anbau und Umbau im Bestand
  • Passivhäuser
  • Gewerbebauten, öffentliche Bauten auch in Holzbauweise

  • Modernisierungen, Innenarchitektur

  • Energetische Sanierung von Bestandsgebäuden

  • Denkmalschutz

  • Gartenarchitektur

Bauen mit Holz

Als gelernter Zimmermann steht mir der Baustoff Holz sehr nahe. Holz ist nachwachsend und speichert CO2. Holz ist ein regionaler Baustoff und heute in vielen Qualitäten und Holzwerkstoffprodukten verfügbar.
Holz hat aufgrund seiner Materialeigenschaften viele Vorteile gegenüber Beton und Stein und bietet sich für viele Einsatzbereiche an.

Wohngesundheit, angenehmer Geruch und eine behagliche Ausstrahlung sind weitere positive Eigenschaften des Baustoffs Holz.

Holz ist vom Nachhaltigkeitsaspekt her zu bevorzugen.

Sinnvoll zusammengesetzt, können Holzbauten ohne größere Schäden für die Umwelt zurückgebaut werden und sich so nahtlos in den natürlichen Lebenskreislauf wieder eingliedern.

Chemischer Holzschutz gehört heute der Vergangenheit an. Er ist bei intelligenter Konstruktion nicht erforderlich, ebenso wenig wie der Einsatz von Kunststoff- Folien als Dampfsperre.

Bauen mit Stein

Wir leben im Neuwieder Becken in einer durch den Bimsabbau geprägten Region. Der Bimsstein ist hier neben Bruchstein der traditionelle Wandbaustoff, der mehrere Funktionen in sich vereint : Stabile Hülle, Wärmedämmung, Wärmespeicher und Schallschutz.

Traditionell wird die Bimswand einschalig erstellt und beidseitig verputzt. Leider ist die Bimsindustrie im Konfliktfeld von immer schlechter werdender Bimsqualität bei gleichzeitig steigenden Anforderungen hinsichtlich Bauphysik bzw. Wärmedämmung. 

Ein gemauertes Haus mit hohem energetischen Anforderungen kommt heute oft nicht ohne Vollwärmeschutz,d.h. Wärmeverbundsysteme auf Basis von Polystyrol oder Mineralfaser aus. Diese Produkte verschlechtern die Ökobilanz des Hauses leider deutlich, da ihre Herstellung energieaufwendig ist und die verwendeteten Rohstoffe nicht nachwachsen.Hierbei den Aspekt der Nachhaltigkeit richtig zu bewerten ist sehr schwierig.

Bauen mit Stein muss also im Einzelfall kritisch beleuchtet werden.